Sachsenheimer Planetenweg

Logo_Planetenweg

Die Markungsfläche der Stadt Sachsenheim eignet sich in idealer Weise für ein maßstabsgetreues Modell unseres Sonnensystems. Verkleinert im Maßstab 1:333 Millionen passt die Sonne mit ihrem Planetensystem genau in die Gemarkung der Stadt und verbindet alle Teilorte miteinander.

Wegbeschreibung Planetenweg

Die Sonne als Zentrum liegt im Äußeren Schloßhof vor dem Wasserschloss, das als Rathaus dient.

 

Die inneren Planeten Merkur und Venus sowie die Erde stehen in maßstabsgetreuer Entfernung an markanten Orten innerhalb Großsachsenheims: Der sonnennächste Planet Merkur in der Von-Koenig-Straße, die Venus vor der Mensa der Eichwald-Realschule und die Erde vor dem Schlossgebäude des Lichtenstern-Gymnasiums.

Die äußeren Planeten Mars, Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun sind ebenfalls maßstabsgetreu entlang des ausgeschilderten Wanderwegs Sachsenheimer Weg aufgereiht. Dieser beginnt am Bahnhof in Großsachsenheim und führt durch den Naturpark Stromberg bis nach Häfnerhaslach auf den Dorfplatz, wo das Modell des äußersten Planeten Neptun steht.

 

Die Gesamtlänge des Planetenwegs beträgt ca. 29 km. Es bietet sich an, den Planetenweg in 3 oder 4 Etappen abzuwandern.

Rückblick - Einweihung im April 2015

Planetenweg auf der Sonne eingeweiht

Ein echtes Millionenprojekt wurde mitten auf der Sonne im Äußeren Schlosshof eigeweiht: der Sachsenheimer Planetenweg im Maßstab
1:333. Millionen!

„In diesem Jahr fand ja eine partielle Sonnenfinsternis statt. bei einem solchen Ereignis fühlt man sich doch schon als kleines Sandkorn im Universum“, so Bürgermeister Fiedler bei seiner Begrüßung. „Und nun haben wir ein Planetensystem maßstabsgetreu bei uns in Sachsenheim“.

Karl-Heinz Böckle aus Ochsenbach und einem engagierten ehrenamtlichen Team haben die Sachsenheimer Bürgerinnen und Bürger die Planeten zum Anfassen zu verdanken. Aber man kann die Himmelskörper nicht nur anfassen, sondern auch maßstabsgetreu abwandern. Und zwar in allen sechs Stadtteilen.

Die Sonne, die inneren Planeten und die Erde liegen in Großsachsenheim. Die äußeren Planeten sind entlang des 27 Kilometer langen Wanderwegs "Sachsenheimer Weg" im ganzen Stadtgebiet bis Häfnerhaslach aufgereiht. Der Jupiter steht beim Langmantel, der Saturn am Hohenhaslacher See, der Uranus zwischen Spielberg und Ochsenbach und der Neptun thront auf dem Dorfplatz in Häfnerhaslach. 

Es gehört schon viel Fachkenntnis des ehemaligen Lehrers und Ochsenbacher Bürgers Böckle dazu, dass er „bei der Form der Stadt Sachsenheim schon immer an die Lage der Planeten gedacht hat“. Insgesamt hat er mit acht Schülerinnen und Schülern aus dem Lichtenstern Gymnasium, der Eichwald Realschule und der Kirbachschule an den Modellen gearbeitet. „ Der Sachsenheimer Planetenweg soll die Weite und die Dimensionen unseres Sonnensystems, das nur einen winzigen Teil unserer Milchstraße umfasst, veranschaulichen. Er soll einladen, auf einem der schönsten Wanderwege des Landkreises den Naturpark Stromberg-Heuchelberg zu erkunden", so Karl-Heinz Böckle.

Besonders offensichtlich werden die Dimensionen an der Sonne mit 4,18 m Durchmesser, in die als kleine blaue Scheibe mit einem Durchmesser von 3,8 cm die Erde eingelassen ist.

Ohne die Hilfe von ehrenamtlichen Helfern und jeder Menge Sponsoren, wäre das 10.000 Euro teure Projekt sicher nicht realisiert worden. Die fachgerechte Verlegung der Sonne im Äußeren Schloßhof finanzierte die Stadt.

Weitere Informationen:

Geführte Wanderungen

werden angeboten.

 

Die Kontaktdaten erhalten Sie auf Anfrage über das 

Planetenweg mit dem Fahrrad erleben...