© Fotolia.com/Andreas P

Winterdienst... und der Winter kann kommen!

Räum- und Streuplan in Sachsenheim

Streupflicht-Satzung (Link zu den Satzungen unter Stadtrecht)

Auf den Beginn der kalten Jahreszeit ist der Baubetriebshofs mit seinen Mitarbeitern bestens vorbereitet. Die Winterfahrzeuge sind startklar, die Streugutlager aufgefüllt und die Einsatzpläne vorbereitet.

Über den deutschen Wetterdienst erhält die Winterdienstleitung die Vorhersagen zu überfrierender Nässe oder Schneefall. Sofort ist das Einsatzteam bereit die wichtigsten Hauptverkehrsstraßen in Sachsenheim zu räumen und Ihnen somit einen möglichst sichere Fahrt zu ermöglichen. Die Straßen, die geräumt werden sind in einem "Räum- und Streuplan" zusammen gestellt. 

Für die Räumung der Gehwege vor der Haustür sind dagegen die jeweiligen Hauseigentümer oder deren Beauftragte verantwortlich. Alle Informationen sind im "Winterdienst der Bürger" für Sie zusammen gestellt.

Häufige Fragen

Häufige Fragen
Hier finden Sie die Antworten auf häufig gestellte Fragen

Wer muss auf Gehwegen Schnee räumen und streuen?

Anlieger müssen auf den öffentlichen Gehwegen bzw. auf kombinierten Geh- und Radwegen vor Ihrem Grundstück räumen und streuen. „Anlieger“ sind die Grundstückseigentümer, aber auch Erbbauberechtigte und sogenannte Nießbraucher – also alle diejenigen, die laut Grundbuch ein Nutzungsrecht am Grundstück haben.

Wo muss geräumt bzw. gestreut werden?

Auf Gehwegen und kombinierten Geh- und Radwegen, an denen das Grundstück anliegt, in einer Breite von mindestens 1 m. Das gilt auch bei Straßen, die keinen eigenen Gehweg haben. Dort ist ein Streifen am Rand freizuhalten.

Was gilt für mich wenn mein Grundstück ein Eckgrundstück ist?

Anlieger, deren Grundstücke an Straßenkreuzungen Einmündungen liegen, müssen alle anliegenden Gehwege und kombinierte Geh- und Radwege in einer Breite von 1 m räumen und streuen.

Wohin mit dem Schnee?

Räumen Sie den Schnee auf den Gehweg am Fahrbahnrand oder in den Vorgarten – bitte nicht in die Entwässerungsrinnen, auf die Straße, auf Abläufe oder vor Ein- und Ausfahrten. Die Schneewälle sollten zum besseren Ablaufen des Tauwassers im Abstand von mindestens 5 Metern eine Lücke von einer Schaufelbreite aufweisen.

Wer muss das Streumittel später beseitigen?

Der Winterdienstpflichtige selbst muss die Streureste umgehend beseitigen, wenn kein Schnee und Eis mehr liegt.

Was passiert wenn ich der Winterdienstpflicht nicht nachkomme?

Dann droht eine erhebliche Geldbuße. Kommt es zu Personenschäden, kann ein Strafverfahren wegen Körperverletzung die Folge sein. Zudem drohen Zivilrechtliche Forderungen (z.B. Behandlungskosten, Schadenersatz, etc.)

Wo steht das geschrieben?

Die „Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege“ finden Sie auf der Homepage der Stadt Sachsenheim über die Suchfunktion mit dem Begriff „Streupflichtsatzung“. Und über den Bereich Stadt & Politik – Mobilität & Verkehr – Winterdienst, finden Sie den Räum- und Streuplan.