© Alfred Drossel
Süderweiterung

Süderweiterung

Süd- und Westerweiterung

Süd- und Westerweiterung

© A.Kilgus
Winkels

Winkels

Jungheinrich

Jungheinrich

Porsche

Porsche

Dräxlmaier

Dräxlmaier

Breuninger

Breuninger

StartseiteWirtschaft & GewerbeGewerbepark Eichwald

Gewerbepark Eichwald

Für den Gewerbepark Eichwald ist für die Standortverwaltung und die Entwicklung der Gewerbeflächen samt deren Vermarktung ein Zweckverband aus den Städten Sachsenheim, Bietigheim-Bissingen und Oberriexingen sowie der Gemeinde Sersheim verantwortlich. 

AKTUELLES

Bekanntmachung Verbandsversammlung am 07.10.2019

Bekanntmachung Verbandsversammlung am 07.10.2019

Bekanntmachung

Die nächste Zweckverbandsversammlung findet am Montag 07.10.2019 in Oberriexingen statt. 

 

Weitere Termine finden Sie hier

Dräxlmaier unterstützt Funpark Oberriexingen

Dräxlmaier unterstützt Funpark Oberriexingen

Der Automobilzulieferer DRÄXLMAIER unterstützt den Bau des neuen Funparks in Oberriexingen. Am Montag überreichte Gunther Wössner, Standortleiter der DRÄXLMAIER Group in Sachsenheim, einen Scheck in Höhe von 3.000 Euro an den Bürgermeister der Stadt Oberriexingen, Frank Wittendorfer.

 

Die DRÄXLMAIER Group hat im Gewerbepark Eichwald in Sachsenheim einen neuen Standort eröffnet, an dem Batteriesysteme für Elektrofahrzeuge produziert werden. Der Gewerbepark Eichwald ist ein interkommunales Gewerbegebiet, dass gemeinsam als Zweckverband von den Städten Sachsenheim, Bietigheim-Bissingen, Oberriexingen und der Gemeinde Sersheim verwaltet wird. „Wir sind ein internationaler Automobilzulieferer mit über 60 Standorten in 20 Ländern. An allen unseren Standorten übernehmen wir Verantwortung und fördern soziale Projekte in der Region. So auch hier im Raum Stuttgart“, so Wössner. „Der Funpark ist ein attraktives Projekt, das für die Menschen in der Region einen großen Mehrwert bietet. Wir freuen uns, diese Initiative unterstützen zu dürfen.“

 

Freizeitspaß für die ganze Familie
Mit dem Funpark entsteht am Sportgelände in Oberriexingen ein Freizeitpark mit einem sogenannten Pumptrack – einem Rundparcours für Fahrräder, Laufräder, Inlineskates und Skateboards – sowie einem Kletterspielplatz.

 

Hier können sich Kinder und Jugendliche sportlich betätigen, Freunde treffen und gemeinsam Zeit an der frischen Luft verbringen. Hinter dem Projekt steht die Stadt Oberriexingen in Zusammenarbeit mit der „Elterninitiative Funpark“.

„Der Stadt Oberriexingen sowie der Elterninitiative Funpark liegen eine aktive Freizeitgestaltung unserer jungen Bürger sehr am Herzen“, so Bürgermeister Wittendorfer. „Wir sind stolz auf dieses Projekt und können es alle kaum erwarten, dass unser Pumptrack am 13. August freigegeben wird. Der Spielplatz wird in einem weiteren Bauabschnitt ab September 2019 errichtet. Wir bedanken uns bei der DRÄXLMAIER Group für die gute Zusammenarbeit und die großzügige Spende.“

 

Bild: Gunther Wössner (r.), Standortleiter der DRÄXLMAIER Group in Sachsenheim, überreicht einen Scheck über 3.000 Euro zur Finanzierung des neuen Funparks an Frank Wittendorfer, Bürgermeister der Stadt Oberriexingen.

Bürgermeister Albrich besucht Dräxlmaier

Bürgermeister Albrich besucht Dräxlmaier

Sachsenheims Bürgermeister Holger Albrich hat am 6. Juni den neuen Standort der DRÄXLMAIER Group in Sachsenheim besucht und symbolisch eröffnet. Der Top-100-Automobilzulieferer fertigt dort das Gesamtbatteriesystem für den Porsche Taycan. Auf einer Fläche von mehr als 10.000 Quadratmetern hat DRÄXLMAIER dafür eine hochautomatisierte Produktion aufgebaut, die zukunftsfähige Arbeitsplätze für hochqualifizierte Mitarbeiter bietet. Neben der modernen Batterieproduktion ist außerdem eine Entwicklungsabteilung angesiedelt.

 

„Wir freuen uns sehr darüber, dass sich die DRÄXLMAIER Group für Sachsenheim als Standort entschieden hat und hier anspruchsvolle Arbeitsplätze für die Menschen in der Region schafft“, sagte Sachsenheims Bürgermeister Holger Albrich bei der Besichtigung der Batteriefertigung. „Wir bedanken uns für den Besuch und das Interesse an unseren innovativen Produkten, mit denen wir hier in der Region Sachsenheim zukunftsfähige Arbeitsplätze schaffen“, so Gunther Wössner, neuer Standortleiter der DRÄXLMAIER Group in Sachsenheim. „Die Zusammenarbeit mit der Stadt Sachsenheim war von Beginn an sehr konstruktiv und vertrauensvoll. Dafür möchten wir uns herzlich bedanken“,  betonte auch die bisherige Standortleiterin Sabine Hucke, die den Aufbau des Batteriewerks verantwortet hat.

 

www.draexlmaier.com/sachsenheim

 

Bürgermeister Holger Albrich (Mitte) besucht den DRÄXLMAIER Standort in Sachsenheim. Er wird vom neuen Standortleiter Gunther Wössner (2.v.l.) und seiner Vorgängerin Sabine Hucke (2.v.r.) sowie zwei Mitarbeitern des Standorts empfangen.
© Dräxlmaier group
Bürgermeister Holger Albrich (Mitte) besucht den DRÄXLMAIER Standort in Sachsenheim. Er wird vom neuen Standortleiter Gunther Wössner (2.v.l.) und seiner Vorgängerin Sabine Hucke (2.v.r.) sowie zwei Mitarbeitern des Standorts empfangen.

Tag der offenen Tür bei Breuninger

Tag der offenen Tür bei Breuninger

Am Samstag, 30. März 2019 hatte die Bevölkerung die Gelegenheit, die Räume des neuen Dienstleistungszentrums im Gewerbegebiet Eichwald in Augenschein zu nehmen, bevor die Firma Breuninger ab Mai die ersten Arbeiten aufnehmen wird.

Neben der Warenbearbeitung werden in dem Gebäudekomplex der Online-Handel, ein Foto- und Texterstudio, eine Confiserieabteilung, die Lieferantenretoure, samt Verwaltung und Kantine untergeracht sein.

 

Foto: v.l. Bürgermeister Jürgen Scholz, Oberbürgermeister Jürgen Kessing, Marcus Weller, Vorsitzender der Breuninger Unternehmensleitung Holger Blecker, Bürgermeister Horst Fiedler, Bürgermeister Frank Wittendorfer.

Kontakt

Steffen Schurr
Von-Koenig-Straße 17
3. OG, Zimmer 3.03

Telefon: 07147 28-150

Fax: 07147 28-153

E-Mail: s.schurr@sachsenheim.de