© Fotolia.com/Maksym Yemelyanov

Termine

Stuttgarter Hymnus-Chorknaben - Konzert in der Stadtkirche Großsachsenheim

Samstag, 19.02.2022  18:00 Uhr

Stuttgarter Hymnus-Chorknaben - Konzert in der Stadtkirche Großsachsenheim

Veranstalter: Stadt Sachsenheim , Ort: Stadtkirche St. Fabian und St. Sebastian, Obere Straße 20, Großsachsenheim

Konzert & Theater, Kulturprogramm

Passionsmusik mit den Stuttgarter Hymnus-Chorknaben:

„Membra Jesu nostri“ ist das größte oratorische Werk des Barockkomponisten Dieterich Buxtehude. Es greift einen Text von Bibelversen und mittelalterlichen Andachtsdichtungen auf, in dem sieben Körperpartien des gekreuzigten Christus allegorisch gedeutet werden.

 

In einzelnen Kantaten werden Füße, Knie, Hände, Seite, Brust, Herz, Gesicht in Chorsätzen, Arien und instrumentalen Concerti musikalisch betrachtet. Begleitet werden die Stuttgarter Hymnus-Chorknaben von dem auf historischen Instrumenten spielenden Orchester für Alte Musik, Handel’s Company.

 

 

Dieterich Buxtehude (1637–1707): Membra Jesu nostri BuxWV 75

Barocke Passionsmusik mit den Stuttgarter Hymnus-Chorknaben

 

Ausführende:

Chor und Soli: Stuttgarter Hymnus-Chorknaben

Handel’s Company Orchester für Alte Musik

Leitung: Rainer Johannes Homburg

 


Die Stuttgarter Hymnus-Chorknaben sind einer der ältesten Knabenchöre im Südwesten Deutschlands. Die wichtigste Aufgabe des Chores besteht darin, in Kirchen und Konzertsälen die Musica Sacra zu pflegen und Gottesdienste und Konzerte musikalisch zu gestalten. Die Stuttgarter Hymnus-Chorknaben wurden 1900 auf Initiative des Unternehmers Paul von Lechler gegründet. Sie werden vom Evangelischen Kirchenkreis Stuttgart getragen sowie institutionell von der Stadt Stuttgart und dem Land Baden-Württemberg gefördert. Sie prägen als kirchliche Kulturinstitution das musikalische Leben Stuttgarts in besonderer Weise und zählen zu den künstlerisch anerkannten Ensembles ihrer Art.

Der Chor ist in rund 50 Konzerten und Gottesdiensten im Jahr zu erleben. Das Repertoire richtet sich an der geistlichen Vokalmusik aus und beinhaltet sowohl A-cappella-Werke vom Frühbarock bis zur Gegenwart als auch Oratorien, Passionen und Kantaten. Eine regelmäßige Zusammenarbeit verbindet den Chor mit dem Stuttgarter Kammerorchester und dem Orchester für Alte Musik Handel’s Company. Weitere Instrumentalpartner waren die Stuttgarter Philharmoniker, das Raschèr Saxophone Quartet, das Ensemble Musica Fiata sowie das London Philharmonic Orchestra.


Rainer Johannes Homburg studierte in Köln und Detmold Kirchenmusik, Dirigieren, Orgel, Philosophie und Musikwissenschaften. Achtzehn Jahre war er Landeskantor in Lippe und Leiter der Kirchenmusik an St. Marien in Lemgo. Er gründete darüber hinaus den Kammerchor der Marien-Kantorei Lemgo, heute Handel’s Company | Choir und Handel’s Company als Orchester für Alte Musik. Im Jahr 2008 wurde er mit seinen Ensembles mit dem ECHO-Klassik für seine Einspielung von Werken Johann Kaspar Ferdinand Fischers ausgezeichnet. Seit 2010 ist er künstlerischer Leiter der Stuttgarter Hymnus-Chorknaben. Seither leitete er den Chor bei rund 500 Auftritten im In- und Ausland. Zahlreiche CD-Einspielungen, u.a. für das Label MDG sowie regelmäßige Rundfunk- und Fernsehauftritte dokumentieren die erreichte künstlerische Neuausrichtung des Knabenchores. Darüber hinaus war er in verschiedenen Bereichen als Hochschuldozent und in der Ausbildung nebenamtlicher Kirchenmusiker tätig.

 

 

Stadtkirche St. Fabian und St. Sebastian

Obere Straße 20

74343 Großsachsenheim

 

Beginn: 18:00 Uhr

Einlass: 17:15 Uhr

Eintrittspreise: VVK 20 € / AK 24 €

Der Vorverkauf beginnt ab 07.01.2022

Mit freundlicher Unterstützung der evangelischen Kirchengemeinde Großsachsenheim