© Fotolia.com/Christian Schwier
StartseiteStadt & PolitikWahlenErgänzungswahl in Häfnerhaslach

Ergänzungswahl in Häfnerhaslach

Am Sonntag, 12. Januar 2020 findet in Häfnerhaslach die Ergänzungswahl zur Kommunalwahl am 26. Mai 2019 statt. Die Ergänzungswahl ist notwendig geworden, da für den Stadtteil Häfnerhaslach für acht Sitze nur fünf Wahlvorschlage abgegeben worden sind.

 

Da bei dieser Kommunalwahl der Stimmzettel nicht verschickt wird sondern nur im Wahllokal ausliegt, finden Sie hier ein Musterstimmzettel.

Informationen zum Wahltag

Liebe Wählerinnen und Wähler,

 

bis spätestens 18. Dezember 2019 erhalten Sie Ihre Wahlbenachrichtigung.

Achtung!!! Den Stimmzettel (Muster) für die Ergänzungswahl erhalten Sie im Wahllokal.

 

 

 

Wir möchten Sie insbesondere über drei Besonderheiten der Stimmabgabe bei der Ergänzungswahl informieren:

 

1. Panaschieren: Stimmen auf verschiedene Wahlvorschläge verteilen

Sie können bei der Ortschaftsratswahl Bewerberinnen bzw. Bewerbern verschiedener Wahlvorschläge Ihre Stimmen geben (panaschieren). Damit erhalten Sie die Möglichkeit, sich für die Persönlichkeiten Ihres Vertrauens zu entscheiden, unabhängig von einem starren Wahlvorschlag.

 

Dazu haben Sie zwei Möglichkeiten: Sie können

  • die jeweiligen Bewerberinnen bzw. Bewerber, die Sie wählen möchten, auf den einzelnen Wahlvorschlägen ankreuzen oder anderweitig positiv kennzeichnen
    oder
  • die Bewerberinnen und Bewerber, die Sie wählen möchten, auf einen Wahlvorschlag in die dafür vorgesehenen freien Zeilen mit der Bewerbernummer und/oder dem Namen eintragen.

 

2. Kumulieren: Bis zu drei Stimmen sind je Bewerberin bzw. Bewerber möglich

Bei der Ortschaftsratswahl können Sie nicht nur unabhängig von einem Wahlvorschlag entscheiden, welche Bewerberinnen bzw. Bewerber Sie wählen möchten, sondern auch, wie viele Stimmen Sie einer Bewerberin bzw. einem Bewerber geben möchten. Wenn Sie eine Bewerberin bzw. einen Bewerber positiv kennzeichnen durch

  • ein Kreuz, Häkchen, Punkt, o.ä.
  • die Bewerberin bzw. den Bewerber unterstreichen oder umranden
  • die Zahl „1“ ins Kästchen hinter den Bewerberdaten eintragen

so erhält die Bewerberin bzw. der Bewerber eine Stimme. Sie haben aber auch die Möglichkeit, einer Bewerberin bzw. einem Bewerber zwei oder drei Stimmen zu geben. Tragen Sie dazu die Zahl „2“ oder „3“ ein.

 

 

3. Stimmabgabe bei der Ortschaftsratswahl auf einen Wahlvorschlag beschränken:

Wenn Sie nur Bewerberinnen und Bewerber eines Wahlvorschlags wählen möchten, dann können Sie

  • diesen Wahlvorschlag aus dem Stimmzettelblock heraustrennen und ohne Kennzeichnung abgeben, oder
  • diesen Wahlvorschlag positiv kennzeichnen, z.B. durch ankreuzen, unterstreichen oder umranden der Bezeichnung der Partei bzw. Gruppierung, oder
  • alle Wahlvorschläge bis auf einen durchstreichen.

In diesem Fall erhält jede Bewerberin bzw. jeder Bewerber eine Stimme. Maximal erhalten jedoch nur so viele Bewerberinnen bzw. Bewerber einen Stimme, wie zu wählen sind. Maßgeblich welche Bewerberinnen und Bewerber in diesem Fall eine Stimme erhalten, ist die Reihenfolge, in der sie auf dem Stimmzettel aufgeführt sind.

 

Gemeindewahlausschuss

Der Gemeindewahlausschuss achtet als Kontroll- und Aufsichtsorgan darauf, dass die Kommunalwahlen korrekt ablaufen. Alle Sitzungen sind öffentlich.

 

Termine des Gemeindwahlauschusses:

  • 19. November 2019, 18:30 Uhr (Kulturhaus, großer Sitzungssaal) - Prüfung der Wahlvorschläge
  • 13. Januar 2020, 18:30 Uhr (Kulturhaus, großer Sitzungssaal) - Vorläufiges Wahlergebnisse

Wahlberechtigung

Wahlberechtigt ist, wer am Wahltag

  • Deutscher im Sinne von Artikel 116 Grundgesetz ist oder
  • die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union (Unionsbürger) besitzt
  • bei den Kommunalwahlen am Wahltag mindestens 16 Jahre alt ist
  • seit mindestens 3 Monaten in der Gemeinde (13.10.2019) wohnt und
  • in das Wählerverzeichnis eingetragen ist.

Alle Wahlberechtigten erhalten bis spätestens 18. Dezember 2019 eine Wahlbenachrichtigung. 

Ein Muster samt Erläuterung finden Sie in Kürze hier als PDF-Datei.

 

 

Mit der Wahlberechtigung können Sie

  • im Wahllokal, das in auf der Benachrichtigung vermerkt ist, am Sonntag, 12. Januar 2020 zwischen 8.00 Uhr und 18.00 Uhr persönlich wählen.

     

  • Briefwahl beantragen.
    Bürgerinnen und Bürger, die glauben wahlberechtigt zu sein, jedoch keine Wahlberechtigung erhalten haben, werden gebeten sich an die Mitarbeiterinnen im Bürgerservice zu wenden. Rathaus, Äußerer Schloßhof 3, Telefon 07147 28-116, E-Mail  buergerservice@sachsenheim.de .

Informationen zur Briefwahl

Wenn Sie am Wahltag nicht ins Wahllokal gehen können, haben Sie die Möglichkeit der Briefwahl. Dazu ist ein Wahlschein (Musterwahlschein) erforderlich. Wahlscheine können ab 4. Dezember 2019 ausgestellt werden.

 

Wahlscheine können beantragt werden:

  • über das Internet 
    Sie benötigen Ihre Wahlbezirks- und Wählernummer, die Sie Ihrer Wahlbenachrichtigung entnehmen können. Der Link ist aktiv vom 03.12.2019, 00:00 Uhr, bis 09.01.2020, 11:00 Uhr.

  • persönlich
    Ihren Antrag nehmen die Mitarbeiterinnen im Bürgerservice (Äußerer Schloßhof 3) bis Freitag, 10. Januar 2020 gerne persönlich entgegen. Dort haben Sie die Möglichkeit gleich zu wählen. Am Freitag, 10. Januar 2020, sind wir zusätzlich nachmittags zwischen 14.00 und 18.00 Uhr für Sie da.

Wenn Sie am Wahltag nicht ins Wahllokal gehen können, haben Sie die Möglichkeit der Briefwahl. Dazu ist ein Wahlschein erforderlich.

 


schriftlich
a) Antragsvordruck auf der Wahlbenachrichtigung
b) formlos (mit Angabe des Geburtsdatums und der Anschrift)
    - per Fax an 07147/28-149
    - per Email buergerservice@sachsenheim.de



Weitere Hinweise zur Briefwahl

 

  • Wer einen Wahlschein beantragt hat, bekommt die Briefwahlunterlagen ausgehändigt oder an die gewünschte Adresse zugeschickt.
  • Wir können erst nach Erhalt der Stimmzettel mit der Ausgabe bzw. dem Versand der Briefwahlunterlagen beginnen. Die Stimmzettel werden voraussichtlich Anfang Dezember an die Stadtverwaltung angeliefert.
  • Briefwahlunterlagen ins Ausland verschicken wir grundsätzlich mit Luftpost.
  • Sie allein tragen die Verantwortung, dass der Wahlbrief rechtzeitig, d.h. spätestens am Wahlsonntag den Briefwahlausschüssen bei der Stadtverwaltung Sachsenheim, Äußerer Schloßhof 3, vorliegt.
  • Sie können Ihren Wahlbrief unentgeltlich mit der Deutschen Post AG zurückschicken oder ihn in einen Briefkasten der Stadtverwaltung Sachsenheim einwerfen. Der Briefkasten im Äußeren Schloßhof 3 wird noch am Wahltag bis 18:00 Uhr geleert. Ansonsten beachten Sie bitte die Hinweise zur Leerung.
  • Wahlbriefe aus dem Ausland sind zu frankieren. Wir empfehlen, Wahlbriefe aus dem Ausland per Luftpost zu versenden. Dazu benötigt man einen Luftpostaufkleber (Priority/Prioritaire), den man unter anderem im Internet findet.
  • Verlorene Wahlscheine können grundsätzlich nicht ersetzt werden.
    Versichert jedoch ein(e) Wahlberechtigter(e), dass er/sie einen beantragten Wahlschein nicht erhalten hat, kann ihm/ihr noch am Samstag, 11. Januar 2020 von 10:00 und 12:00 Uhr, ein neuer Wahlschein ausgestellt werden. Für diese Fälle ist eine Rufbereitschaft unter Tel. 0172 2767428 eingerichtet.
  • In Fällen nachgewiesener plötzlicher Krankheit können Wahlscheine auch am Wahlsonntag zwischen 8:00 und 15:00 Uhr im Rathaus, Äußerer Schloßhof 3, ausgestellt werden.
  • Telefonische Anträge sind gesetzlich ausgeschlossen.
  • Wer Briefwahl für einen anderen beantragt, muss die Berechtigung hierfür durch eine schriftliche Vollmacht nachweisen.
    Bringen Sie bitte Ihren Personalausweis mit. Von der Vollmacht kann nur Gebrauch gemacht werden, wenn die bevollmächtigte Person nicht mehr als vier Wahlberechtigte vertritt; dies hat sie der Gemeindebehörde vor der Empfangnahme der Unterlagen schriftlich zu versichern. Auf Verlangen hat sich die bevollmächtigte Person auszuweisen.

Wahlergebnis der Ergänzungswahl in Häfnerhaslach

Vorläufiges Wahlergebnis finden Sie ab 13. Januar 2020 hier.

Wahlberechtigung und Briefwahl

Team Bürgerservice

 

Ute Fiechtner
Telefon: 07147 28-116

E-Mail: u.fiechtner@sachsenheim.de

 

Tanja Gottschick

Tel: 07147 28-114
E-Mail: t.gottschick@sachsenheim.de

 

Beate Neuffer

Tel: 07147 28-114

E-Mail: b.neuffer@sachsenheim.de

Wahlorganisation

Team Zentraler Service
 

Petra Reyle

Telefon: 07147 28-174

E-Mail: p.reyle@sachsenheim.de

 

Eva Gräßle

Telefon: 07147 28-103

E-Mail: e.graessle@sachsenheim.de