© Fotolia.com/Robert Kneschke
StartseiteRubrikenübersichtAktuellesMit weniger Energie ins neue Jahr starten

Aktuelles

Aktuelles | Regina Weiß | 16.01.2023

Mit weniger Energie ins neue Jahr starten

Die Energieagentur Kreis Ludwigsburg (LEA) e.V. bietet telefonische Beratungen an

Mal was Neues ausprobieren? Der Vorsatz fürs neue Jahr könnte lauten, jeden Tag ein wenig Energie im Haushalt zu sparen. „Damit leistet man einen wichtigen Beitrag für mehr Klimaschutz“, sagt Martin Schork, Energieberater der LEA.

Die Energieexpert:innen der LEA beraten auch im neuen Jahr zu allen Fragen rund um die energetische Sanierung von Häusern und Wohnungen, Heizungs- und Fenstertausch, das Erneuerbare-Wärme-Gesetz Baden-Württemberg, Wärmedämmung und Solarenergie. Darüber hinaus erhalten Sie wertvolle Informationen über finanzielle Förderungen.

Die unabhängige und neutrale Energieerstberatung ist für alle Bürger:innen kostenlos. Ob Mieter, Haus- oder Wohnungseigentümer – die Experten der LEA suchen gemeinsam mit Ihnen nach individuellen Handlungsoptionen und Lösungen. Ob Sie viel oder wenig investieren: Jede:r kann aktiv zum Klimaschutz beitragen.

Da die letzten drei Jahre gezeigt haben, dass eine telefonische Erstberatung viele Vorteile bietet, werden die Beratungen auch zukünftig telefonisch stattfinden. So sind die Bürger:innen nicht mehr auf die monatlichen Termine in ihrer Kommune beschränkt, sondern genießen räumliche und zeitliche Flexibilität. Zusätzlich können die Energieexpert:innen der LEA mehr Bürger:innen bei gleichbleibender Beratungsleistung erreichen.
Interessierte können Termine mit der LEA unter 07141 / 688 93-0 vereinbaren.

Die kostengünstigen aufsuchenden Beratungen bei Ihnen zu Hause können ebenfalls unter dieser Nummer gebucht werden. In der Regel geht auch hier eine telefonische Beratung voran.

Weiterführende Informationen, aktuellen Veranstaltungen und zusätzliche Angebote sind auf der Website www.lea-lb.de zu finden. Die Energieberatungen in Kooperation mit der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg werden vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert.

© Fotolia.com/Holger Luck