© Fotolia.com/Robert Kneschke
StartseiteRubrikenübersichtAktuellesVorübergehend vermehrt Bodenseewasser in Sachsenheim

Aktuelles

Aktuelles | Nicole Raichle | 20.01.2021

Vorübergehend vermehrt Bodenseewasser in Sachsenheim

Groß- und Kleinsachsenheim sowie Häfnerhaslach werden vorübergehend vermehrt mit dem weicheren Bodenseewasser versorgt. Eine Änderung der Wasserhärten geht für diese Stadtteile damit für einige Wochen einher. Eine Wasseranalyse mit den aktuellen Werten für Groß- und Kleinsachsenheim finden Sie hier.

 

Die Stadtwerke Sachsenheim mussten das Mischungsverhältnis des Trinkwassers teilweise ändern. Für Groß- und Kleinsachsenheim ist der Grund hierfür der Ausfall der Förderpumpe im Tiefbrunnen Hachel. Dieser fördert 60 Prozent des Eigenwassers für Groß und Kleinsachsenheim. Durch den Ausfall wird mehr Bodenseewasser von der Besigheimer Wasserversorgungsgruppe bezogen um den Bedarf an Trinkwasser für Groß- und Kleinsachsenheim zu decken. Durch diese Umstellung wird die Wasserhärte in Großsachenheim von 18°dH auf 8,1°dH und in Kleinsachsenheim von 19°dH auf 12,5°dH reduziert. Die Umstellung wird bis voraussichtlich Ende Februar andauern.

In Häfnerhaslach ist der Grund der Umstellung auf Bodenseewasser eine Trübung im Eigenwasser. Dadurch wird sich der Härtegrad des Trinkwassers von 18°dH auf 9°dH reduzieren. Die Umstellung wird bis voraussichtlich Mitte Februar andauern.

Haushalte mit einer Wasserenthärtungsanlage sollten Ihre Anlage überprüfen und eventuell neu einstellen.

 

Die Wasseranlayse aller Stadtteile finden Sie unter Wasserversorgung

© fotolia.com/TIMDAVIDCOLLECTION